Z+M Zeit- und Messgeräte GmbH & Co. KG Einsteinstr. 1 73730 Esslingen-Zell zeit-info@zundmzell.de
Z+M Zeit- und MessgeräteGmbH & Co. KGEinsteinstr. 173730 Esslingen-Zellzeit-info@zundmzell.de

Anleitung zur Installation der Demoversionen

Demoversion der Zeiterfassungssoftware ZMWIN installieren

ZMWIN sich für die Geräte der ARGUS-Familie.

Demoversionen können durch Registrierung bei Z+M in Vollversionen umgewandelt werden

Sehr wichtig: Melden Sie sich an Ihrem PC als ADMINISTRATOR an!

Wenn Sie auf dem Ziel-PC kein geeignetes Microsoft Access (2007/2010/2013/2016 Vollversion oder Runtime) installiert haben, müssen Sie zuerst die zu Ihrem Microsoft Office passende, kostenlose ACCESS-Runtime-Version von Microsoft herunterladen und installieren (immer die 32-Bit Version verwenden, auch dann wenn Sie auf einen Windows mit 64 Bit arbeiten)..
Laden Sie die Datei SETUP.EXE (ZMWIN)herunter und führen Sie sie aus
Der weitere Verlauf der Installation ist selbsterklärend.

Starten Sie ZMWIN im DEMO-Modus. Drücken Sie auf <F1>, wenn Sie Hilfe benötigen.
Die Demo Version ermöglicht Ihnen einen kostenlosen Einblick in das ZMWin Programm. Wenn Sie im Demo Modus starten, wird eine Musterdatenbank mit Musterjournalen und drei Musterpersonen angelegt.

 

Demoversion der Zeiterfassungssoftware ZMUNIVERS installieren

ZMUNIVERS eignet sich für die Geräte ZMC2C, ZMC3, Coda und Timy

Das Bedienkonzept entspricht den empfohlenen Vorgaben von MSOFFICE 2007/2010/2013/2016.
Wo immer möglich und sinnvoll gibt es eine Exploreransicht, aus der Sie ein bestimmtes Objekt (eine Person, ein Tag ein Zeitmodell..) heraussuchen. Im Ergebnisfenster werden dann die Eigenschaften des betreffenden Objekts angezeigt bzw. die Aktionen, die damit möglich sind. 

Demoversionen können durch Registrierung bei Z+M in Vollversionen umgewandelt werden

Sehr wichtig: Melden Sie sich als ADMINISTRATOR an!

Wenn Sie auf dem Ziel-PC kein geeignetes Microsoft Access (2007/2010/2013/2016 Vollversion oder Runtime) installiert haben, müssen Sie zuerst die zu Ihrem Microsoft Office passende, kostenlose ACCESS-Runtime-Version herunterladen und installieren (immer die 32-Bit Version verwenden, auch dann wenn Sie auf einen Windows mit 64 Bit arbeiten)..

Laden Sie die Datei SETUP.EXE (ZMUNIVERS) herunter und führen Sie sie aus
Der weitere Verlauf der Installation ist selbsterklärend.
Starten Sie ZMUniverse im DEMO-Modus. Sie finden rechts oben eine Verknüpfung zu einer Hilfe-Datei im Word-Format. Sie können dor auch eigene Notizen hinterlegen.
Die Demo Version ermöglicht Ihnen einen kostenlosen Einblick in das ZMUniverse Programm. Wenn Sie im Demo Modus starten, wird eine Musterdatenbank mit Musterjournalen und drei Musterpersonen angelegt.

Demoversion der Zeiterfassungssoftware ZMMAX installieren

ZMUNIVERS eignet sich für die Geräte ZMC2C, ZMC3, Coda und Timy

Das Bedienkonzept entspricht den empfohlenen Vorgaben von MSOFFICE 2007/2010/2013/2016.
Wo immer möglich und sinnvoll gibt es eine Exploreransicht, aus der Sie ein bestimmtes Objekt (eine Person, ein Tag ein Zeitmodell..) heraussuchen. Im Ergebnisfenster werden dann die Eigenschaften des betreffenden Objekts angezeigt bzw. die Aktionen, die damit möglich sind. 

Demoversionen können durch Registrierung bei Z+M in Vollversionen umgewandelt werden

Sehr wichtig: Melden Sie sich als ADMINISTRATOR an!

Wenn Sie auf dem Ziel-PC kein geeignetes Microsoft Access (2007/2010/2013/2016 Vollversion oder Runtime) installiert haben, müssen Sie zuerst die zu Ihrem Microsoft Office passende, kostenlose ACCESS-Runtime-Version herunterladen und installieren (immer die 32-Bit Version verwenden, auch dann wenn Sie auf einen Windows mit 64 Bit arbeiten)..

Laden Sie die Datei SETUP.EXE (ZMUNIVERS) herunter und führen Sie sie aus
Der weitere Verlauf der Installation ist selbsterklärend.
Starten Sie ZMUniverse im DEMO-Modus. Sie finden rechts oben eine Verknüpfung zu einer Hilfe-Datei im Word-Format. Sie können dor auch eigene Notizen hinterlegen.
Die Demo Version ermöglicht Ihnen einen kostenlosen Einblick in das ZMUniverse Programm. Wenn Sie im Demo Modus starten, wird eine Musterdatenbank mit Musterjournalen und drei Musterpersonen angelegt.

Anleitung zum Update installierter Versionen

Update der Zeiterfassungssoftware ZMWIN ausführen

Wichtiger Hinweis:

Bitte informieren Sie sich vor einem Update zuerst bei Z+M über die Bedingungen (Kosten, EDV-Umfeld, Datenübernahme) und lesen Sie die zugehörigen Benutzungshinweise bevor Sie einen Download oder das Update starten. Die aktuellen Versionen funktionieren mit Microsoft Access 2007/2010/2013/2016 Runtime- oder Vollversion. 
Bitte führen Sie das Update nicht am Sonntagmorgen durch, sondern zu normalen Geschäftszeiten, an denen Sie sicher sind, dass Sie unsere Technische Hotline erreichen können. Zögern Sie nicht anzurufen, wenn Sie unsicher sind.

 

Melden Sie sich als ADMINISTRATOR an!

 Wenn Sie auf dem Ziel-PC kein geeignetes Microsoft Access (2007/2010/2013/2016 Vollversion oder Runtime) installiert haben, müssen Sie zuerst die zu Ihrem Microsoft Office passende, kostenlose ACCESS-Runtime-Version von Microsoft herunterladen und installieren (immer die 32-Bit Version verwenden, auch dann wenn Sie auf einen Windows mit 64 Bit arbeiten). 
Starten Sie Ihr "altes" ZMWIN.
Wählen Sie "Hauptmenue" > "Extras" > "Zuweisung Netzwerk" bzw. "Spezielles" > "Zuweisung Netzwerk"
 Schreiben Sie sich den  vorhandenen "Pfad zu ZMWINDAT" genau auf. Der Dateiname kann ZMWINDAT.MDB oder ZMWINDAT.accdb sein.
 Kopieren Sie die Datei "ZMWINDAT.MDB" (oder "ZMWINDAT.accdb"), deren Pfad Sie unter 3. aufgeschrieben haben, an einen sicheren Ort. Wir empfehlen, dass Sie nach C:\ZMBACKUP\ kopieren.
Prüfen und vergleichen Sie nochmals, ob die Datei "ZMWINDAT.MDB" (oder "ZMWINDAT.accdb"), deren Pfad Sie aufgeschrieben haben, kopiert und gesichert ist!!!
Wählen Sie "Hauptmenue" > "Terminal" > "DFÜ-Einstellungen" bzw. "Stammdaten" > "DFÜ-Einstellungen" und schreiben Sie sich auch diese Einstellungen genau auf.
 Verlassen Sie diesen Bereich durch "Abbrechen" und beenden Sie ZMWIN.
Das Folgende funktioniert nur fehlerfrei, wenn Sie ADMINISTRATOR angemeldet sind!
De-Installieren Sie ZMWIN (Systemsteuerung > Software).
Löschen Sie alle Startmenüeinträge von ZMWIN:  Rechte Maustaste auf "Start", dann "Öffnen-alle Benutzer" und dort "ZMWIN" löschen. Dann wieder rechte Maustaste auf "Start", dann "Öffnen" > "Programme" und dort auch "ZMWIN" löschen.
Löschen Sie alle Verknüpfungen von ZMWIN, die Sie auf dem Desktop finden.
Melden Sie sich als der/die Benutzer an, der/die seither ZMWIN bedient hat/haben.
Löschen Sie alle Startmenüeinträge von ZMWIN: Rechte Maustaste auf "Start", dann "Öffnen" > "Programme" und dort "ZMWIN" löschen. 
Löschen Sie alle Verknüpfungen von ZMWIN, die Sie auf dem Desktop finden. 
Wiederholen Sie Punkt12. für alle Benutzer, die auf diesem PC ZMWIN bedient haben.
 Starten Sie den PC neu und melden Sie sich unbedingt wieder als ADMINISTRATOR an (Installation scheitert sonst).
Laden Sie die Datei SETUP.EXE herunter und führen Sie sie aus
Der weitere Verlauf der Installation ist selbsterklärend.
Kopieren Sie nach Abschluss der Installation die gesicherte Datei "ZMWINDAT.MDB" (bzw. "ZMWINDAT.accdb"), die Sie zuvor an einen sicheren Ort kopiert haben, in das von Ihnen gewählte Installationsverzeichnis. Wenn Sie sich an unsere Empfehlungen gehalten haben, kopieren Sie die ZMWINDAT.MDB (bzw. ZMWINDAT.accdb) von C:\ZMBACKUP\ nach C:\ZM\ZMWIN\.
Klicken Sie auf "Start" > "Programme" > "ZMWIN" > "ZM Update". 
Achten Sie auf die Meldungen von "Zm Update" und bestätigen Sie mit "OK".
Beim ersten Start von ZMWIN führen Sie bitte durch einen Anruf bei der technischen Hotline die Registrierung aus. Starten Sie auf keinen Fall im DEMO-Mode!
Überprüfen Sie die DFÜ-Einstellungen. Bei Netzwerkanwendungen kopieren Sie die Datei "ZMWINDAT.accdb" nun von Ihrem Installationsverzeichnis (z.B. C.\ZM\ZMWIN) an den Ort, an dem sie im Netzwerk liegen soll. Tragen Sie danach unter "Hauptmenue" > "Spezielles" > "Zuweisung Netzwerk" diesen Ort ein.

Update der Zeiterfassungssoftware ZMUNIVERS ausführen

Wichtiger Hinweis:

Bitte informieren Sie sich vor einem Update zuerst bei Z+M über die Bedingungen (Kosten, EDV-Umfeld, Datenübernahme) und lesen Sie die zugehörigen Benutzungshinweise bevor Sie einen Download oder das Update starten. Die aktuellen Versionen funktionieren mit Microsoft Access 2007/2010/2013/2016 Runtime- oder Vollversion. 
Bitte führen Sie das Update nicht am Sonntagmorgen durch, sondern zu normalen Geschäftszeiten, an denen Sie sicher sind, dass Sie unsere Technische Hotline erreichen können. Zögern Sie nicht anzurufen, wenn Sie unsicher sind.

 

Melden Sie sich als ADMINISTRATOR an!

 Wenn Sie auf dem Ziel-PC kein geeignetes Microsoft Access (2007/2010/2013/2016 Vollversion oder Runtime) installiert haben, müssen Sie zuerst die zu Ihrem Microsoft Office passende, kostenlose ACCESS-Runtime-Version von Microsoft herunterladen und installieren (immer die 32-Bit Version verwenden, auch dann wenn Sie auf einen Windows mit 64 Bit arbeiten). 

Starten Sie Ihr "altes" ZMUNIVERS".
Wählen Sie "Hauptmenue" > "Stammdaten" > "Programmeinstellungen" > Reiter "Netzoptionen"
 Schreiben Sie sich den  vorhandenen "DBPfad" genau auf.(Dateiname muss ZMDATEN.accdb sein).
 Kopieren Sie die Datei "ZMDATEN.accdb"), deren Pfad Sie unter 3. aufgeschrieben haben, an einen sicheren Ort. Wir empfehlen, dass Sie nach C:\ZMBACKUP\ kopieren.
Prüfen und vergleichen Sie nochmals, ob die Datei "ZMDATEN.accdb"), deren Pfad Sie aufgeschrieben haben, kopiert und gesichert ist!!!
 Verlassen Sie ZMUNIVERS durch "Start" > "Anwendung beenden".
Das Folgende funktioniert nur fehlerfrei, wenn Sie ADMINISTRATOR angemeldet sind!
De-Installieren Sie ZMUNIVERS (Systemsteuerung > Software).
Falls noch vorhanden: Löschen Sie alle Einträge im Startmenü oder auf dem Desktop, die auf ZMUNIVERS verweisen. 
Laden Siedie Datei SETUP.EXE herunter und fren Sie sie aus.  
Der weitere Verlauf der Installation ist selbsterklärend.
Kopieren Sie nach Abschluss der Installation die gesicherte Datei "ZMDATEN.accdb", die Sie zuvor an einen sicheren Ort kopiert haben, in das von Ihnen gewählte Installationsverzeichnis. Wenn Sie sich an unsere Empfehlungen gehalten haben, kopieren Sie die ZMDATEN.accdb von C:\ZMBACKUP\ nach C:\ZM\ZMUNIVERS\.
Beim ersten Start von ZMWIN führen Sie bitte durch einen Anruf bei der technischen Hotline die Registrierung aus. Starten Sie auf keinen Fall im DEMO-Mode!
Bei Netzwerkanwendungen kopieren Sie die Datei "ZMDATEN.accdb" nun von Ihrem Installationsverzeichnis (z.B. C:ZM\ZMUNIVERS) an den Ort, an dem sie im Netzwerk liegen soll. 
Tragen Sie danach durch "Hauptmenue" > "Stammdaten" > "Programmeinstellungen" > Reiter "Netzoptionen"
diesen Ort in den "DBPfad" ein.

Update der Zeiterfassungssoftware ZMMAX ausführen

Wichtiger Hinweis:

Bitte informieren Sie sich vor einem Update zuerst bei Z+M über die Bedingungen (Kosten, EDV-Umfeld, Datenübernahme) und lesen Sie die zugehörigen Benutzungshinweise bevor Sie einen Download oder das Update starten. Die aktuellen Versionen funktionieren mit Microsoft Access 2007/2010/2013/2016 Runtime- oder Vollversion. 
Bitte führen Sie das Update nicht am Sonntagmorgen durch, sondern zu normalen Geschäftszeiten, an denen Sie sicher sind, dass Sie unsere Technische Hotline erreichen können. Zögern Sie nicht anzurufen, wenn Sie unsicher sind.

 

Melden Sie sich als ADMINISTRATOR an!

 Wenn Sie auf dem Ziel-PC kein geeignetes Microsoft Access (2007/2010/2013/2016 Vollversion oder Runtime) installiert haben, müssen Sie zuerst die zu Ihrem Microsoft Office passende, kostenlose ACCESS-Runtime-Version von Microsoft herunterladen und installieren (immer die 32-Bit Version verwenden, auch dann wenn Sie auf einen Windows mit 64 Bit arbeiten). 

Starten Sie Ihr "altes" ZMMAX.
Wählen Sie "Hauptmenue" > "Extras" > "Zuweisung Netzwerk" bzw. "Spezielles" > "Zuweisung Netzwerk"
 Schreiben Sie sich den  vorhandenen "Pfad zu ZMMAXDAT bzw. UHRDATEN" genau auf. Der Dateiname kann ZMMAXDAT.MDB oder UHRDATEN.accdb sein.
 Kopieren Sie die Datei "ZMMAXDAT.MDB" (oder "UHRDATEB.accdb"), deren Pfad Sie aufgeschrieben haben, an einen sicheren Ort. Wir empfehlen, dass Sie nach C:\ZMBACKUP\ kopieren.
Prüfen und vergleichen Sie nochmals, ob die Datei "ZMMAXDAT.MDB" (oder "UHRDATEN.accdb"), deren Pfad Sie aufgeschrieben haben, kopiert und gesichert ist!!!
 Verlassen Sie diesen Bereich durch "Abbrechen" und beenden Sie ZMMAX
Das Folgende funktioniert nur fehlerfrei, wenn Sie ADMINISTRATOR angemeldet sind!
De-Installieren Sie ZMMAX (Systemsteuerung > Software). ZMMAX kann in der Systemsteuerung je nach Version UHRPROG oder ZMMAX heißen. 
Löschen Sie alle Startmenüeinträge von ZMMAX:  Rechte Maustaste auf "Start", dann "Öffnen-alle Benutzer" und dort "ZMMAX" löschen. Dann wieder rechte Maustaste auf "Start", dann "Öffnen" > "Programme" und dort auch "ZMMAX" löschen.
Löschen Sie alle Verknüpfungen von ZMMAX, die Sie auf dem Desktop finden.
Melden Sie sich als der/die Benutzer an, der/die seither ZMWIN bedient hat/haben.
Löschen Sie alle Startmenüeinträge von ZMMAX.  Rechte Maustaste auf "Start", dann "Öffnen" > "Programme" und dort "ZMMAX" löschen. 
Löschen Sie alle Verknüpfungen von ZMMAX, die Sie auf dem Desktop finden. 
Wiederholen Sie die Löschung für alle Benutzer, die auf diesem PC ZMMAX bedient haben.
 Starten Sie den PC neu und melden Sie sich unbedingt wieder als ADMINISTRATOR an (Installation scheitert sonst).
Laden Sie die  Datei SETUP.EXE herunter und füfren Sie sie aus.  
Der weitere Verlauf der Installation ist selbsterklärend.
Kopieren Sie nach Abschluss der Installation die gesicherte Datei "ZMMAXDAT.MDB" (bzw. "UHRDATEN.accdb"), die Sie zuvor an einen sicheren Ort kopiert haben, in das von Ihnen gewählte Installationsverzeichnis. Wenn Sie sich an unsere Empfehlungen gehalten haben, kopieren Sie die ZMMAXDAT.MDB (bzw. UHRDATEN.accdb) von C:\ZMBACKUP\ nach C:\ZM\ZMMMAX\.
Wenn die  kopierte Datei im Installationsverzeichnis "ZMMAXDAT.MDB" heißt, dann diese Datei umbenennen, so dass sie "UHRDATEN.MDB" heißt. 
Klicken Sie auf "Start" > "Programme" > "ZMMAX" > "Update". 
Achten Sie auf die Meldungen von "Zm Update" und bestätigen Sie mit "OK".
Beim ersten Start von ZMMAX führen Sie bitte durch einen Anruf bei der technischen Hotline die Registrierung aus. Starten Sie auf keinen Fall im DEMO-Mode!
Überprüfen Sie die DFÜ-Einstellungen. Bei Netzwerkanwendungen kopieren Sie die Datei "UHRDATEN.accdb" nun von Ihrem Installationsverzeichnis (z.B. C.\ZM\ZMMAX) an den Ort, an dem sie im Netzwerk liegen soll. Tragen Sie danach unter "Hauptmenue" > "Spezielles" > "Zuweisung Netzwerk" diesen Ort ein.

 

Wichtiger Hinweis:

Bitte informieren Sie sich vor einem Update zuerst bei Z+M über die Bedingungen (Kosten, EDV-Umfeld, Datenübernahme) und lesen Sie die zugehörigen Benutzungshinweise bevor Sie einen Download oder das Update starten. Die aktuellen Versionen funktionieren mit Microsoft Access 2007/2010/2013/2016 Runtime- oder Vollversion. 
Bitte führen Sie das Update nicht am Sonntagmorgen durch, sondern zu normalen Geschäftszeiten, an denen Sie sicher sind, dass Sie unsere Technische Hotline erreichen können. Zögern Sie nicht anzurufen, wenn Sie unsicher sind.

 

Melden Sie sich als ADMINISTRATOR an!

 Wenn Sie auf dem Ziel-PC kein geeignetes Microsoft Access (2007/2010/2013/2016 Vollversion oder Runtime) installiert haben, müssen Sie zuerst die zu Ihrem Microsoft Office passende, kostenlose ACCESS-Runtime-Version von Microsoft herunterladen und installieren (immer die 32-Bit Version verwenden, auch dann wenn Sie auf einen Windows mit 64 Bit arbeiten). 

Starten Sie Ihr "altes" ZMMAX.
Wählen Sie "Hauptmenue" > "Extras" > "Zuweisung Netzwerk" bzw. "Spezielles" > "Zuweisung Netzwerk"
 Schreiben Sie sich den  vorhandenen "Pfad zu ZMMAXDAT bzw. UHRDATEN" genau auf. Der Dateiname kann ZMMAXDAT.MDB oder UHRDATEN.accdb sein.
 Kopieren Sie die Datei "ZMMAXDAT.MDB" (oder "UHRDATEB.accdb"), deren Pfad Sie aufgeschrieben haben, an einen sicheren Ort. Wir empfehlen, dass Sie nach C:\ZMBACKUP\ kopieren.
Prüfen und vergleichen Sie nochmals, ob die Datei "ZMMAXDAT.MDB" (oder "UHRDATEN.accdb"), deren Pfad Sie aufgeschrieben haben, kopiert und gesichert ist!!!
 Verlassen Sie diesen Bereich durch "Abbrechen" und beenden Sie ZMMAX
Das Folgende funktioniert nur fehlerfrei, wenn Sie ADMINISTRATOR angemeldet sind!
De-Installieren Sie ZMMAX (Systemsteuerung > Software). ZMMAX kann in der Systemsteuerung je nach Version UHRPROG oder ZMMAX heißen. 
Löschen Sie alle Startmenüeinträge von ZMMAX:  Rechte Maustaste auf "Start", dann "Öffnen-alle Benutzer" und dort "ZMMAX" löschen. Dann wieder rechte Maustaste auf "Start", dann "Öffnen" > "Programme" und dort auch "ZMMAX" löschen.
Löschen Sie alle Verknüpfungen von ZMMAX, die Sie auf dem Desktop finden.
Melden Sie sich als der/die Benutzer an, der/die seither ZMWIN bedient hat/haben.
Löschen Sie alle Startmenüeinträge von ZMMAX.  Rechte Maustaste auf "Start", dann "Öffnen" > "Programme" und dort "ZMMAX" löschen. 
Löschen Sie alle Verknüpfungen von ZMMAX, die Sie auf dem Desktop finden. 
Wiederholen Sie die Löschung für alle Benutzer, die auf diesem PC ZMMAX bedient haben.
 Starten Sie den PC neu und melden Sie sich unbedingt wieder als ADMINISTRATOR an (Installation scheitert sonst).
Laden Sie die  Datei SETUP.EXE herunter und füfren Sie sie aus.  
Der weitere Verlauf der Installation ist selbsterklärend.
Kopieren Sie nach Abschluss der Installation die gesicherte Datei "ZMMAXDAT.MDB" (bzw. "UHRDATEN.accdb"), die Sie zuvor an einen sicheren Ort kopiert haben, in das von Ihnen gewählte Installationsverzeichnis. Wenn Sie sich an unsere Empfehlungen gehalten haben, kopieren Sie die ZMMAXDAT.MDB (bzw. UHRDATEN.accdb) von C:\ZMBACKUP\ nach C:\ZM\ZMMMAX\.
Wenn die  kopierte Datei im Installationsverzeichnis "ZMMAXDAT.MDB" heißt, dann diese Datei umbenennen, so dass sie "UHRDATEN.MDB" heißt. 
Klicken Sie auf "Start" > "Programme" > "ZMMAX" > "Update". 
Achten Sie auf die Meldungen von "Zm Update" und bestätigen Sie mit "OK".
Beim ersten Start von ZMMAX führen Sie bitte durch einen Anruf bei der technischen Hotline die Registrierung aus. Starten Sie auf keinen Fall im DEMO-Mode!
Überprüfen Sie die DFÜ-Einstellungen. Bei Netzwerkanwendungen kopieren Sie die Datei "UHRDATEN.accdb" nun von Ihrem Installationsverzeichnis (z.B. C.\ZM\ZMMAX) an den Ort, an dem sie im Netzwerk liegen soll. Tragen Sie danach unter "Hauptmenue" > "Spezielles" > "Zuweisung Netzwerk" diesen Ort ein.

 

Update der Zeiterfassungssoftware ZMTIMY ausführen

Wichtiger Hinweis:

Bitte informieren Sie sich vor einem Update zuerst bei Z+M über die Bedingungen (Kosten, EDV-Umfeld, Datenübernahme) und lesen Sie die zugehörigen Benutzungshinweise bevor Sie einen Download oder das Update starten. Die aktuellen Versionen funktionieren mit Microsoft Access 2007/2010/2013/2016 Runtime- oder Vollversion. 
Bitte führen Sie das Update nicht am Sonntagmorgen durch, sondern zu normalen Geschäftszeiten, an denen Sie sicher sind, dass Sie unsere Technische Hotline erreichen können. Zögern Sie nicht anzurufen, wenn Sie unsicher sind.

 

Melden Sie sich als ADMINISTRATOR an!

 Wenn Sie auf dem Ziel-PC kein geeignetes Microsoft Access (2007/2010/2013/2016 Vollversion oder Runtime) installiert haben, müssen Sie zuerst die zu Ihrem Microsoft Office passende, kostenlose ACCESS-Runtime-Version von Microsoft herunterladen und installieren (immer die 32-Bit Version verwenden, auch dann wenn Sie auf einen Windows mit 64 Bit arbeiten). 

Starten Sie Ihr "altes" ZMTIMY.

Wählen Sie "Hauptmenue" > "Extras" > "Zuweisung Netzwerk" bzw. "Spezielles" > "Zuweisung Netzwerk"
 Schreiben Sie sich den  vorhandenen "Pfad zu ZMTIMYDAT" genau auf. Der Dateiname kann ZMTIMYDAT.MDB oder ZMTIMYDAT.accdb sein.
 Kopieren Sie die Datei "ZMTIMYDAT.MDB" (oder "ZMTIMYDAT.accdb"), deren Pfad Sie aufgeschrieben haben, an einen sicheren Ort. Wir empfehlen, dass Sie nach C:\ZMBACKUP\ kopieren.
Prüfen und vergleichen Sie nochmals, ob die Datei "ZMTIMYDAT.MDB" (oder "ZMTIMYDAT.accdb"), deren Pfad Sie aufgeschrieben haben, kopiert und gesichert ist!!! 
 Verlassen Sie diesen Bereich durch "Abbrechen" und beenden Sie ZMTIMY.
Das Folgende funktioniert nur fehlerfrei, wenn Sie ADMINISTRATOR angemeldet sind!
De-Installieren Sie ZMTIMY (Systemsteuerung > Software).
Löschen Sie alle Startmenüeinträge von ZMTIMY.  Rechte Maustaste auf "Start", dann "Öffnen-alle Benutzer" und dort "ZMTIMY" löschen. Dann wieder rechte Maustaste auf "Start", dann "Öffnen" > "Programme" und dort auch "ZMTIMY" löschen.
Löschen Sie alle Verknüpfungen von ZMTIMY, die Sie auf dem Desktop finden.
Melden Sie sich als der/die Benutzer an, der/die seither ZMTIMY bedient hat/haben.
Löschen Sie alle Startmenüeinträge von ZMWIN: Rechte Maustaste auf "Start", dann "Öffnen" > "Programme" und dort "ZMTIMY" löschen. 
Löschen Sie alle Verknüpfungen von ZMTIMY, die Sie auf dem Desktop finden. 
Wiederholen Sie die Löschung für alle Benutzer, die auf diesem PC ZMTIMY bedient haben.
 Starten Sie den PC neu und melden Sie sich unbedingt wieder als ADMINISTRATOR an (Installation scheitert sonst).
Laden Sie Datei SETUP.EXE herunter und führen Sie sie aus..  
Der weitere Verlauf der Installation ist selbsterklärend.
Kopieren Sie nach Abschluss der Installation die gesicherte Datei "ZMTIMYDAT.MDB" (bzw. "ZMTIMYDAT.accdb"), die Sie zuvor an einen sicheren Ort kopiert haben, in das von Ihnen gewählte Installationsverzeichnis. Wenn Sie sich an unsere Empfehlungen gehalten haben, kopieren Sie die ZMTIMYDAT.MDB (bzw. ZMTIMYDAT.accdb) von C:\ZMBACKUP\ nach C:\ZM\ZMTIMY\.
Klicken Sie auf "Start" > "Programme" > "ZMTIMY" > "ZM Update". 
Achten Sie auf die Meldungen von "Zm Update" und bestätigen Sie mit "OK".
Beim ersten Start von ZMWIN führen Sie bitte durch einen Anruf bei der technischen Hotline die Registrierung aus. Starten Sie auf keinen Fall im DEMO-Mode!
Überprüfen Sie die DFÜ-Einstellungen. Bei Netzwerkanwendungen kopieren Sie die Datei "ZMTIMYDAT.accdb" nun von Ihrem Installationsverzeichnis (z.B. C.\ZM\ZMTIMY) an den Ort, an dem sie im Netzwerk liegen soll. Tragen Sie danach unter "Hauptmenue" > "Spezielles" > "Zuweisung Netzwerk" diesen Ort ein.

Update der Zeiterfassungssoftware ZMCODA ausführen

Wichtiger Hinweis:

Bitte informieren Sie sich vor einem Update zuerst bei Z+M über die Bedingungen (Kosten, EDV-Umfeld, Datenübernahme) und lesen Sie die zugehörigen Benutzungshinweise bevor Sie einen Download oder das Update starten. Die aktuellen Versionen funktionieren mit Microsoft Access 2007/2010/2013/2016 Runtime- oder Vollversion. 
Bitte führen Sie das Update nicht am Sonntagmorgen durch, sondern zu normalen Geschäftszeiten, an denen Sie sicher sind, dass Sie unsere Technische Hotline erreichen können. Zögern Sie nicht anzurufen, wenn Sie unsicher sind.

 

Melden Sie sich als ADMINISTRATOR an!

 Wenn Sie auf dem Ziel-PC kein geeignetes Microsoft Access (2007/2010/2013/2016 Vollversion oder Runtime) installiert haben, müssen Sie zuerst die zu Ihrem Microsoft Office passende, kostenlose ACCESS-Runtime-Version von Microsoft herunterladen und installieren (immer die 32-Bit Version verwenden, auch dann wenn Sie auf einen Windows mit 64 Bit arbeiten). 

Starten Sie Ihr "altes" ZMCODA.

Wählen Sie "Hauptmenue" > "Extras" > "Zuweisung Netzwerk" bzw. "Spezielles" > "Zuweisung Netzwerk"
 Schreiben Sie sich den  vorhandenen "Pfad zu ZMCODADAT" genau auf. Der Dateiname kann ZMCODADAT.MDB oder ZMCODADAT.accdb sein.
 Kopieren Sie die Datei "ZMCODADAT.MDB" (oder "ZMCODADAT.accdb"), deren Pfad Sie aufgeschrieben haben, an einen sicheren Ort. Wir empfehlen, dass Sie nach C:\ZMBACKUP\ kopieren.
Prüfen und vergleichen Sie nochmals, ob die Datei "ZMCODADAT.MDB" (oder "ZMCODADAT.accdb"), deren Pfad Sie aufgeschrieben haben, kopiert und gesichert ist!!!
 Verlassen Sie diesen Bereich durch "Abbrechen" und beenden Sie ZMWIN.
Das Folgende funktioniert nur fehlerfrei, wenn Sie ADMINISTRATOR angemeldet sind!
De-Installieren Sie ZCODA (Systemsteuerung > Software).
Löschen Sie alle Startmenüeinträge von ZMCODA:  Rechte Maustaste auf "Start", dann "Öffnen-alle Benutzer" und dort "ZMCODA" löschen. Dann wieder rechte Maustaste auf "Start", dann "Öffnen" > "Programme" und dort auch "ZMCODA" löschen.
Löschen Sie alle Verknüpfungen von ZMCODA, die Sie auf dem Desktop finden.
Melden Sie sich als der/die Benutzer an, der/die seither ZMWIN bedient hat/haben.
Löschen Sie alle Startmenüeinträge von ZMCODA: Rechte Maustaste auf "Start", dann "Öffnen" > "Programme" und dort "ZMCODA" löschen. 
Löschen Sie alle Verknüpfungen von ZMCODA, die Sie auf dem Desktop finden. 
Wiederholen Sie die Löschung für alle Benutzer, die auf diesem PC ZMCODA bedient haben.
 Starten Sie den PC neu und melden Sie sich unbedingt wieder als ADMINISTRATOR an (Installation scheitert sonst).
Laden Sie die Datei SETUP.EXE herunter und füren Sie sie aus.  
Der weitere Verlauf der Installation ist selbsterklärend.
Kopieren Sie nach Abschluss der Installation die gesicherte Datei "ZMCODADAT.MDB" (bzw. "ZMCODADAT.accdb"), die Sie zuvor an einen sicheren Ort kopiert haben, in das von Ihnen gewählte Installationsverzeichnis. Wenn Sie sich an unsere Empfehlungen gehalten haben, kopieren Sie die ZMCODADAT.MDB (bzw. ZMCODADAT.accdb) von C:\ZMBACKUP\ nach C:\ZM\ZMCODA\.
Klicken Sie auf "Start" > "Programme" > "ZMCODA" > "ZM Update". 
Achten Sie auf die Meldungen von "Zm Update" und bestätigen Sie mit "OK".
Beim ersten Start von ZMCODA führen Sie bitte durch einen Anruf bei der technischen Hotline die Registrierung aus. Starten Sie auf keinen Fall im DEMO-Mode!
Überprüfen Sie die DFÜ-Einstellungen. Bei Netzwerkanwendungen kopieren Sie die Datei "ZMCODADAT.accdb" nun von Ihrem Installationsverzeichnis (z.B. C.\ZM\ZMWIN) an den Ort, an dem sie im Netzwerk liegen soll. Tragen Sie danach unter "Hauptmenue" > "Spezielles" > "Zuweisung Netzwerk" diesen Ort ein.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Z+M Zeit- und Messgeräte GmbH & Co. KG